Neujahr

Read so far
1 min to read
Bild des Benutzers admin

Wir begrüssen Sie recht herzlich im neuen Jahr und haben einiges an Neuigkeiten auf Lager. Kunden die uns ihre eMailadresse mitteilen können, dürfen mit Ermässigungen rechnen. Abgeschafft wird hingegen das Geburtstagsprozent.

Nachdem wir erneut ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 zu Ende bringen durften bedanken wir uns herzlich bei allen unseren Gästen für das entgegengebrachte Vertrauen. Von den vielen Erstbesuchern durften wir rund 80% ein 2.Mal begrüssen, davon bleiben uns rund 80% bestehen, was ein Beweis für unsere tolle Arbeit ist. Unsere Kunden schätzen die enorme Sauberkeit in den Zimmern sehr, wie ein grosser Teil der Bewertungen belegt. Leider mussten wir uns auch im vergangenen Jahr von einigen Zimmeranbietern trennen, Wohnungen aufgeben, Kunden springen lassen. Weshalb? Unsere Zimmervermieter halten sich an ein internes Dekret welches besagt dass ein Zimmer stets sauber und aufgeräumt sein muss. Weiter hält er sich an den Grundsatz dass wenn er ein Zimmer regelmässig vermietet und dadurch Absagen erteilen muss- diese ein gewisses Ausmass erreichen, ein 2.Zimmer anbieten muss. Tut er dies nicht springen Kunden automatisch ab entweder ins Hotel oder zu einem andern Anbieter. Letzteres bleibt unbedingt zu verhindern. Wir arbeiten in der ganzen Schweiz mit genügend Hotels zusammen welche uns Diskretion und faire Preise garantieren.

Hält sich ein Gast nicht an unsere Richtlinien, sprich ist er nicht diskret, macht er in der Wohnung Lärm, raucht er, verhält er sich dermassen unangemessen dass er von Nachbarn wahrgenommen wird, hat leider auch das ein Rauswurf zur Folge. Davon hatten wir im vergangenen Jahr 16 zu verzeichnen. Leider verloren wir durch Fehlverhalten von Gästen auch wenige Wohnungen, was uns dazu bewegte unsere Grundsätze anzupassen. 2 Gäste mussten wegen Beschimpfung angezeigt werden. 1 Verwaltung musste ebenfalls angezeigt werden wegen Hausfriedensbruch. Dem gegenüber stehen der grösste Teil sehr angenehmer Gäste welche uns ab und zu sogar mit einem kleinen Trinkgeld bestätigen. Wiederum demgegenüber belohnen wir Stammgäste mit einer Gratisflasche Prosecco, oder sehen davon ab ein Zimmergeld nach einer Absage einzufordern. Bezüglich Abgesagten Zimmern: 6 Gäste weigerten sich partout das Zimmergeld zu bezahlen trotz akzeptanz der AGB. Hierbei bedanken wir uns bei unserer Privatdetektei für das erfolgreiche ermitteln der Privatadressen im zusammenhang mit der Handynummer. In einem Fall ist das nicht gelungen, alle andern haben bezahlt.

Nun wollen wir uns doch euf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserer geschätzten Kundschaft freuen und wünschen allen ein ganz gutes neues Jahr.

Jetzt ein Zimmer buchen